Stoll und Partner Freiburg

Wichtiger Hinweis!

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, den Lockdown weitestgehend bis 7. März zu verlängern. Der positive Trend bei den Infektionszahlen darf nicht gefährdet werden, so das zuständige Ministerium. Vor allem durch die Ausbreitung von ansteckenderen Virusvarianten besteht die Gefahr einer dritten Welle.

Vor diesem Hintergrund ist es derzeit noch nicht absehbar, wie wir anstehende Eigentümerversammlungen abhalten. In unseren Büroräumen können wir die für eine Versammlung geltenden Hygiene- und Schutzauflagen gemäß der aktuellen „Corona-Verordnung“ (z.B. Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebot, ggf. Maskenpflicht, Platzzuweisung, Lüftungskonzept etc.) leider nur bei kleinen Gemeinschaften umsetzen. Diese Versammlungen werden wir vorziehen.
Leider ist durch die Novellierung des Wohnungseigentümergesetzes die Einladungsfrist generell auf 3 Wochen verlängert worden, was unsere Flexibilität etwas einschränkt.
Für Versammlungen außer Haus muss eine geeignete Räumlichkeit gefunden werden und die Gaststätten haben derzeit noch geschlossen.
Generell sind wir bestrebt die Versammlungen durchzuführen, es muss aber sichergestellt sein, dass das Risiko einer Ansteckung beherrschbar ist und auch Personen, die einer Risikogruppe angehören, an der Versammlung teilnehmen können.


Aktuelle News:

Immobilien sind Vertrauenssache – Fachwissen, solide Beratung, Menschen- und Marktkenntnis

Manche Werte kann man nicht kaufen. Als alteingesessenes Freiburger Immobilienbüro verfügt unser Team von Stoll & Partner über unbezahlbare Qualitäten in Sachen Immobilien: Fachwissen, Erfahrung, profunde lokale und regionale Marktkenntnisse und ein großes Netzwerk. Über Jahrzehnte aufgebaut und permanent auf den neuesten Stand gebracht, kommen diese Leistungen und unsere Expertise unseren Kunden unmittelbar zugute.

Der persönliche Kontakt ist in unserer Branche sehr wertvoll, trotz der so viel vereinfachenden Digitalisierung und auch trotz der Pandemie. Wir agieren umsichtig und setzen auf individuelle Betreuung und Vor-Ort-Service. Profitieren Sie von unseren Qualitäten als moderner Immobilien-Profi und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Immobilienkauf, Verkauf, Vermietung, Mietgesuche und Hausverwaltung

Nach wie vor boomt der Immobilienmarkt, Nachfrage und Preise sind konstant hoch. Kaufinteressenten und Mieter sind gut beraten, sich fachlich versierte und gut vernetzte Unterstützung zu holen. In Bezug auf den Kauf oder Verkauf einer Immobilie oder bezüglich der Hausverwaltung eines Mietobjektes bieten wir unseren Kunden Kompetenz, Zuverlässigkeit, Marktkenntnis und Komfort. Und auch für Immobilienverkäufer gilt: Wer einen guten Preis für sein Objekt erzielen möchte, muss entscheidende Regeln kennen und beachten. Das beginnt mit der Wertermittlung für ein Objekt, das angemessen verkauft werden soll. Wer sich hier auf kostenlose Online-Wertermittlungen verlässt, muss in Kauf nehmen, dass es zu Ungenauigkeiten kommen kann, die den Preis unter Umständen erheblich beeinflussen.

Als vor Ort bekannter Immobilien-Experte genießen wir das Vertrauen vieler Immobilienbesitzer mit Verkaufsabsichten. Nachlass-Immobilien-Verkäufer bzw. Erbengemeinschaften wenden sich vertrauensvoll an uns und erfahren, dass wir ihren Auftrag korrekt abwickeln sowie zuverlässig und sensibel behandeln: Voraussetzung für einen Abschluss, der alle Seiten zufriedenstellt.

Unser Team des Immobilien- und Hausverwaltungsunternehmens Stoll & Partner GmbH in Freiburg ist Ihr Ansprechpartner in Sachen Immobilienkauf, Immobilienverkauf sowie Mietgesuche, Vermietung, Maklerservice und Hausverwaltung. Wir kümmern uns um Hausverwaltungen, An- und Verkauf von Immobilien sowie um die Vermittlung von Mietverhältnissen.
Wir beraten Sie kompetent und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Wie beeinflusst die Corona-Pandemie den Immobilienmarkt?

Hat die Corona-Krise den Immobilienmarkt beeinflusst, sind Folgen für die Zukunft zu erwarten? Wird es infolge der Erfahrungen der Menschen während der Pandemie eine Stadtflucht geben, werden die Kosten für das Wohnen durch den höheren Verbrauch im Lockdown bzw. Homeoffice steigen? Als erfahrenes Immobilien- und Hausverwaltungsunternehmen in Freiburg hat unser Team von Stoll & Partner die Tendenzen auf dem Immobilienmarkt immer im Blick und informiert Sie gerne zu den aktuellen Entwicklungen auf dem Immobiliensektor.

Der Immobilienmarkt während der Corona-Krise

Zu Beginn der Corona-Krise im Frühjahr 2020 stellte sich auch für den Immobilienmarkt die Frage nach möglichen Auswirkungen. Befürchtet wurde, dass Kursverluste für weniger Liquidität sorgen und auch Vermögende vorsichtiger agieren lassen würde; auch potentielle Käufer aus dem gewerblichen Bereich könnten ihre Mittel, so die Befürchtung, eher zur firmeninternen Krisenbekämpfung statt für Immobilien-Investitionen einsetzen.

Heute lässt sich feststellen, dass die Preise beim Kauf und auf dem Mietwohnungsmarkt leicht angestiegen sind – eine Entwicklung, die auch ohne die Gegebenheiten der Pandemie höchstwahrscheinlich so aufgetreten wäre. In Bezug auf das Stadt-Land-Verhältnis könnte es aber tatsächlich zu einer Verschiebung kommen: Mehr als jede achte BewohnerIn von Städten mit mehr als einer halben Million Einwohnern gibt laut des Ifo-Instituts und des Portals Immowelt an, zeitnah von der Stadt aufs Land ziehen zu wollen.
Auch im Hinblick auf prognostizierte Mehrkosten für Wasser, Strom und Heizung ist anzunehmen, dass sich Home-Office und Home-Schooling bemerkbar machen. Dass der Alltag während der Pandemie den Energieverbrauch der Haushalte in die Höhe getrieben hat, ist wenig verwunderlich. Hier sind Alt- und Bestandsbauten mit schlechter Dämmung stärker betroffen als energieeffiziente Neubauten.

Nichtsdestotrotz gilt der Erfahrungswert, dass Immobilien gerade in wirtschaftlich schwierigen Phasen als sichere Wertanlage gelten. Das Vertrauen auf Sachwerte wie Immobilien ist ungebrochen und wird die Preise auf dem Immobilienmarkt trotz der wirtschaftlich unsicheren Lage mindestens auf dem derzeitigen Niveau halten.

In Sachen Immobilienkauf und -verkauf, Mietverwaltung und Bauträgerberatung sind wir gerne Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Energieausweis – Pflicht bei Kauf, Verkauf oder Vermietung einer Immobilie

Verkäufer oder Vermieter von Immobilien müssen Miet- oder Kaufinteressenten einen Energieausweis vorlegen, der über den energetischen Zustand des Objekts informiert. Der Energieausweis ist ein amtliches Dokument mit Pflichtangaben, das nur von befähigten Personen wie Architekten, Bauingenieuren oder Handwerkern ausgestellt werden darf.
Welche Arten von Energieausweis gibt es, welches sind die Pflichtangaben, was sind die Folgen eines nicht korrekt ausgestellten Energieausweises und mit welchen Kosten muss gerechnet werden?
Wir informieren Sie in diesem Beitrag über die wichtigsten Fakten und beraten Sie als Verkäufer, Käufer oder Vermieter von Immobilien gerne individuell.

Energieausweis-Arten, Bußgelder, Pflichtangaben, Kosten

Es gibt zwei Arten von Ausweisen: Der verbrauchsorientierte Energieausweis und der bedarfsorientierte Energieausweis.

Der verbrauchsorientierte Energieausweis orientiert sich am Energieverbrauch der letzten drei Jahre. Berechnet wird dieser auf der Grundlage der vom Hauseigentümer zur Verfügung gestellten Verbrauchsdaten (zum Beispiel Öl- oder Gasheizung, Pellets, Fernwärme). Dabei sollte berücksichtigt werden, dass hier natürlich ein individuelles Heizverhalten gespiegelt wird.
Der bedarfsorientierte Energieausweis liefert dagegen objektivere Daten. Hier stellen zur Ausstellung berechtigte Fachleute die energetischen Kennwerte der Bausubstanz fest.

Verstöße bei der Verwendung oder Ausstellung des Dokumentes können mit einem hohen Bußgeld (bis zu 15.000 Euro) geahndet werden. Damit bezweckt der Gesetzgeber zum einen, dass Immobilienverkäufer und Vermieter korrekte Werte vorlegen, zum anderen soll die energetische Qualität eines Gebäudes auch in den Immobilienpreis einfließen.

Zu den Pflichtangaben bei Immobilien-Angeboten gehören das Baujahr des Objekts, die Energieausweis-Art, der Endenergiebedarf oder Endenergie-Verbrauchskennwert, die Energieeffizienzklasse und der Haupt-Energieträger.

Und die Kosten? Der verbrauchsorientierte Energieausweis ist schon ab etwa 70 Euro online im Internet bestellbar. Teurer ist der bedarfsorientierte Ausweis, der ab etwa 300 Euro beginnt. Beide Energieausweis-Arten haben eine Gültigkeit von zehn Jahren nach Ausstellung.

Nutzen Sie unsere Expertise und Erfahrung auch hinsichtlich der Ausstellung eines korrekten Energieausweises. Unser Team von Stoll & Partner steht Ihnen beim Immobilienkauf und -verkauf, bei der Mietverwaltung und Bauträgerberatung zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf, wir freuen uns auf Ihren Anruf!