Stoll und Partner Freiburg

Wichtiger Hinweis!

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, den Lockdown weitestgehend bis 7. März zu verlängern. Der positive Trend bei den Infektionszahlen darf nicht gefährdet werden, so das zuständige Ministerium. Vor allem durch die Ausbreitung von ansteckenderen Virusvarianten besteht die Gefahr einer dritten Welle.

Vor diesem Hintergrund ist es derzeit noch nicht absehbar, wie wir anstehende Eigentümerversammlungen abhalten. In unseren Büroräumen können wir die für eine Versammlung geltenden Hygiene- und Schutzauflagen gemäß der aktuellen „Corona-Verordnung“ (z.B. Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebot, ggf. Maskenpflicht, Platzzuweisung, Lüftungskonzept etc.) leider nur bei kleinen Gemeinschaften umsetzen. Diese Versammlungen werden wir vorziehen.
Leider ist durch die Novellierung des Wohnungseigentümergesetzes die Einladungsfrist generell auf 3 Wochen verlängert worden, was unsere Flexibilität etwas einschränkt.
Für Versammlungen außer Haus muss eine geeignete Räumlichkeit gefunden werden und die Gaststätten haben derzeit noch geschlossen.
Generell sind wir bestrebt die Versammlungen durchzuführen, es muss aber sichergestellt sein, dass das Risiko einer Ansteckung beherrschbar ist und auch Personen, die einer Risikogruppe angehören, an der Versammlung teilnehmen können.


Aktuelle News:

Immobilienkauf und Kaufnebenkosten – was zum Kaufpreis dazukommt

Um einen Immobilienkauf erfolgreich zum Abschluss zu bringen, sollten Sie als Käuferinnen und Käufer die Kaufnebenkosten von Anfang an zumindest grob auf dem Schirm haben. So können Sie das Abstecken des Finanzierungsrahmens mit Ihrer Bank zuversichtlich angehen. Wie geht es weiter, nachdem Sie sich für eine Immobilie entschieden haben? Wir informieren Sie in diesem Beitrag über die wichtigsten Schritte auf dem Weg vom Kaufinteressenten zum Immobilienbesitzer.

Kaufpreis plus Kaufnebenkosten plus … Was Sie wissen müssen

Welche Kosten müssen Käuferinnen und Käufer zum reinen Kaufpreis addieren?

– In jedem Fall gehören die Notargebühren zu den Kaufnebenkosten. Sie sind für ganz Deutschland einheitlich festgelegt und deshalb in allen Bundesländern gleich. Die Notarkosten orientieren sich an der Höhe des Kaufpreises und belaufen sich, grob überschlagen, in der Regel auf etwa 1,5 Prozent des Kaufpreises, zusammen mit den Grundbuchkosten. In der Regel trägt der Käufer diese Kosten alleine.
– Sofern Sie im Bundesland Baden-Württemberg eine Immobilie oder Bauland erwerben, wird Grunderwerbssteuer fällig. Diese Steuer wird durch einen Prozentsatz abhängig vom Kaufpreis des Objekts ermittelt. Der derzeitige Prozentsatz in Baden-Württemberg beträgt 0,5 Prozent.
– Auch die Maklerkosten hängen prozentual von der Höhe des Kaufpreises ab und liegen etwa zwischen 5,95 und 7,14 Prozent. Seit Ende 2020 gilt das sogenannte „Bestellerprinzip“, d.h. wer eine Maklerin oder einen Makler beauftragt, muss mindestens die Hälfte der Maklerprovision übernehmen.
– Die Grundsteuer fällt nach dem Kauf regelmäßig und fortlaufend an und wird in der Regel vierteljährlich fällig. Sie wird von Städten und Gemeinden für alle Arten von Grund- und Immobilienbesitz erhoben. Nach der Neuregelung der Grundsteuer gilt in Baden-Württemberg seit November 2020 das „Modifizierte Bodenwertmodell“. Wir informieren Sie gerne über weitere Einzelheiten.
– Außerdem sollten möglicherweise anfallende Erschließungskosten, Modernisierungen und Umzugskosten sowie Neuanschaffungen gleich mitbedacht werden.

Als erfahrene Makler begleiten wir unsere Kunden beim Immobilienkauf von Anfang an mit verlässlichen Fakten zur Immobilie. Ein Immobilienerwerb verlangt eine detaillierte Planung und ein gewisses Prozedere, das private Käuferinnen und Käufer oft nicht so routiniert abspulen wie professionelle Immobilienkäufer. Die Abklärung der Kaufnebenkosten sollte dabei ganz weit vorne stehen.


Unser Team von Stoll & Partner steht Ihnen beim Immobilienkauf und -verkauf, bei der Mietverwaltung und Bauträgerberatung zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

WEG-Verwaltung mit Hand und Fuß

Was gehört zu unseren zuverlässigen Leistungen der WEG-Verwaltung? Die Abkürzung WEG steht für das Wortungetüm Wohnungseigentümergemeinschaft, deren Betreuung wir als beauftragte Hausverwaltung auf verschiedenen Ebenen übernehmen. Das Wohnungseigentumsgesetz, das Anfang 2020 durch die WEG-Reform modernisiert wurde, regelt die Aufgaben und Verpflichtungen der Hausverwaltung grundsätzlich. Mit diesem Wohnungseigentumsgesetz sind für Hausverwaltungen, Eigentümer von Immobilien und für Mieter zahlreiche neue Regelungen in Kraft getreten. Gerne informieren wir Sie persönlich zur WEG-Reform und zu unserer WEG-Verwaltung.

Die Hauptaufgaben einer WEG-Verwaltung

Wohnungseigentümer erwarten zu Recht eine fachgerechte, zuverlässige und werterhaltende Betreuung ihres Eigentums. Grundsätzlich legen wir sämtliche Aufgaben unserer Hausverwaltung wie auch die Verpflichtungen der Eigentümer in einem Verwaltervertrag fest. Je klarer dieser formuliert ist, desto geringer ist die Gefahr von Missverständnissen. Das erwähnte Reformgesetz wurde mit der Absicht verabschiedet, Abläufe zu vereinfachen sowie Befugnisse, Ansprüche und Rechte neu zu definieren und zu klären. Auf dieser Grundlage haben wir unseren Verwaltervertrag erstellt.

Im Wesentlichen kümmern wir uns um die Bereiche Kosten und Buchungen, Technik und Instandhaltung und gegebenenfalls um die Kommunikation unter den Parteien. Das erfordert kaufmännisches und rechtliches Wissen, Immobilien-Fachwissen, steuerrechtliche Kenntnisse und manchmal auch Fingerspitzengefühl. Für die technische Betreuung und Instandhaltung arbeiten wir mit verlässlichen Handwerksbetrieben und Hausmeisterdiensten zusammen.

Zur Information die wesentlichen WEG-Änderungen vom Januar 2020:

  • Beschlussfassungen über die Durchführung baulicher Veränderungen am Gemeinschaftseigentum oder die Gestattung baulicher Veränderungen sind mit einfacher Mehrheit möglich
  • In Anlagen mit mehr als neun bestehenden Sondereigentumsrechten besteht ein Anspruch auf die Bestellung einer zertifizierten Hausverwaltung
  • Die Entscheidungs- und Vertretungsbefugnisse von Hausverwaltern wurden erweitert, wobei die Größe der Anlage ausschlaggebend für das eigenverantwortliche Vorgehen eines Verwalters ist
  • Die Organisation von Eigentümerversammlungen und Beschlussfassungen wurde verschlankt

Eine korrekt arbeitende WEG-Verwaltung ist enorm wichtig, das wissen wir durch unsere lange Erfahrung in der Immobilienbranche und Hausverwaltung. Wir verfahren in rechtlicher, kaufmännischer, technischer und kommunikativer Hinsicht im Interesse unserer Auftraggeber. Unserer Firmenphilosophie entsprechend legen wir Wert darauf, als beauftragter Verwalter sorgfältig und verlässlich zu arbeiten.

Unser Team von Stoll & Partner unterstützt Sie professionell, umfassend und engagiert beim Immobilienkauf und -verkauf, in der Mietverwaltung und der Bauträgerberatung. Nehmen Sie Kontakt auf, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Freiburg ist attraktiv: Wir helfen beim Immobilienkauf und Anmietung

Planen Sie einen Immobilienkauf oder die Anmietung eines Objektes in Freiburg? Nutzen Sie die Kompetenz eines Immobilien-Profis wie Stoll & Partner für eine erfolgreiche Suche. Unsere Kenntnis des Immobilien- und Wohnungsmarktes in und um Freiburg ist als alteingesessenes Immobilien-Unternehmen von großem Wert. Seit über 30 Jahren sind wir hier gut vernetzt. Der Vertrieb, die Vermietung und Verwaltung von Immobilien ist unser tägliches Geschäft.

Die Stadt Freiburg und das Umland zählen zu Recht zu den beliebtesten Wohnorten im Südwesten. Freiburg punktet bei jung und alt mit Lage und Klima und als alte Universitätsstadt mit ihrem Flair und ihrer überschaubaren Größe. Der Schwarzwald, der Kaiserstuhl und die nahen Vogesen verlocken landschaftlich und mit hervorragender Gastronomie. Kein Wunder, dass die Stadt schon im 19. Jahrhundert ein attraktiver Alterswohnsitz mit vielen Zuzügen war.

Entsprechend der Marktlage und dem attraktiven Wohnort sind die lokalen Immobilienpreise und Mieten hoch. Daran hat auch die Corona-Pandemie wenig geändert. Verbessern Sie mit unserer Unterstützung Ihre Möglichkeiten, auf dem angespannten Freiburger Immobilien- und Wohnungsmarkt fündig zu werden.

Marktkenntnis ist zielführend beim Immobilienkauf

Auch in Freiburg steigen die Quadratmeterpreise mit den begehrten Lagen und dem Zustand der Immobilie, und natürlich finden finanziell unabhängige Käufer und Mieter ihre Traum-Immobilie leichter als Menschen mit begrenztem Budget. Und doch haben Studenten oder Familien auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum durchaus eine Chance, denn Immobilienmärkte sind bewegliche Märkte und leben von steten Veränderungen und Wechsel. Zudem bemüht sich die Stadt um aktiv Neubaugebiete und engagiert sich bei Wohnungseigentümern gegen Leerstand. Seit 2019 besteht ein Leerstandskataster, bei dem es der Stadtverwaltung auch um eine Signalwirkung geht.

Generell kann es entscheidend sein, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein: Wer den Markt kennt wie unser Team von Stoll & Partner, kann Angebote und Nachfragen rasch koordinieren. Kontaktieren Sie uns, wir beraten und unterstützen Sie bei Ihrem geplanten Immobilienkauf in Freiburg mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung.

Unser Team von Stoll & Partner steht Ihnen beim Immobilienkauf und -verkauf, bei der Mietverwaltung und Bauträgerberatung zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Nach wie vor ist uns im Rahmen der Coronakrise die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter sehr wichtig. Wir halten uns in Bezug auf die Regelungen und Empfehlungen immer auf dem Laufenden und setzen diese vorschriftsmäßig um.